Definition der Lichtbogenelastizität der Nachfrage Mikroökonomie

In diesem Artikel werden wir über die Formel zur Berechnung der Lichtbogenelastizität der Nachfrage diskutieren.

Die Elastizität der Nachfrage, die sich an einem Punkt der Nachfragekurve für ein Gut infolge einer unendlich geringen Preisänderung ergibt, wird als Punkt- (Preis-) Elastizität der Nachfrage nach dem Gut bezeichnet.

Wenn die Preisänderung jedoch nicht unendlich klein ist, wenn sie beträchtlich ist, dann bewegen Sie sich zu einem anderen Punkt auf der Nachfragekurve, der etwas vom Anfangspunkt entfernt ist. In diesem Fall wird die Elastizität der Nachfrage, die sich über den Bogen der Nachfragekurve zwischen den beiden Punkten ergibt, als Bogenelastizität der Nachfrage bezeichnet. Diese Elastizität kann mit Hilfe von Abb. 2.1 erklärt werden.

In Abb. 2.1 ist DD die Nachfragekurve für das Gute. R 1 (p 1, q 1 ) und R 2 (p 2, q 2 ) sind zwei beliebige p-Punkte auf DD. Anfänglich ist am Punkt R 1, wenn der Preis p 1 ist, die Nachfrage q 1 .

Wenn nun der Preis von p 1 auf p 2 beträchtlich abnimmt, steigt die Nachfrage nach dem Gut an dem Punkt R 2 von q 1 auf q 2 . Die Elastizität der Nachfrage, die sich bei dieser Preisänderung ergibt, wird als Bogenelastizität der Nachfrage bezeichnet - hier über den Bogen R 1 R 2 der Nachfragekurve.

Hierbei ist zu berücksichtigen, dass wenn unser Ausgangspunkt R 2 (p 2, q 2 ) ist und nach einem Preisanstieg von p 2 auf p 1 der Punkt R 1 (p 1, q 1 ) erreicht wird Man erhält die Lichtbogenelastizität der Forderung - jetzt über den Lichtbogen R 2 R 1 . Da die beiden Bögen R 1 R 2 und R 2 R 1 über die Nachfragekurve identisch sind, wären auch in diesen beiden Fällen die Bogenelastizitäten gleich.

Aus diesem Grund wird bei der Messung der Lichtbogenelastizität des Bedarfs über den Lichtbogen R 1 R 2 oder R 2 R 1 der Mittelwert von p 1 und p 2, dh (p 1 + p 2 ) / 2, als Anfangswert angenommen Preis und der Durchschnitt von q 1 und q 2, dh (p 1 + p 2 ) / 2, als anfängliche Nachfrage.

Daher wäre der Lichtbogenelastizitätskoeffizient des Bedarfs über den Lichtbogen R 1 R 2 oder R 2 R 1 :

 

Lassen Sie Ihren Kommentar