Produktdifferenzierung: Quellen und Bedeutung Wirtschaft

In diesem Artikel werden die Quellen und die Bedeutung der Produktdifferenzierung erörtert.

Produktvariationen beziehen sich auf jede Änderung, die „die physikalischen Eigenschaften eines Produkts“ oder „die Bedingungen, unter denen es verkauft wird“, wie z. B. die Änderung der Farbe einer Zahnpastatube, verändert. Dies geschieht durch Firmen, um ihren Marktanteil an einem Produkt zu erhöhen. Betrachten Sie zum Beispiel den Markt für Kraftfahrzeuge. Das Angebot der Zulieferer reicht von den relativ günstigen, „beliebten“ Modellen wie Maruti bis hin zu den hochpreisigen Qualitätsautos wie Ceilo oder OPel Astra.

In den USA gibt es im populären Bereich Modelle, die relativ nahe beieinander liegen, so dass ein potenzieller Autokäufer ihre Vorzüge und Nachteile prüfen würde, bevor er eine endgültige Kaufentscheidung trifft. Man kann also sagen, dass es zwei Märkte für Autos gibt - einen beliebten und einen Qualitätsmarkt. Dazwischen liegen jedoch andere Autos mit unterschiedlichen Leistungs- und Preisqualitäten.

Quellen der Produktdifferenzierung:

Die Quellen der Produktdifferenzierung sind vielfältig:

(i) Das erste und offensichtlichste ist, wo sich ein Produkt physikalisch von einem anderen unterscheidet. Dies kann auf Unterschiede in Design und Konstruktion oder in den verwendeten Materialien zurückzuführen sein. So weisen die von verschiedenen Anbietern angebotenen Fernsehgeräte Unterschiede in Form, Größe und Aussehen auf, die sie voneinander unterscheiden.

(ii) Zweitens können einige physikalische Unterschiede die Leistungsstandards beeinflussen. Materialien von besserer Qualität oder eine präzisere Verarbeitung als bei Allwyn Prescold-Kühlschränken können zu einer längeren Lebensdauer des Produkts führen. Ein besseres Design erleichtert möglicherweise die Wartung eines Produkts. Dies reduziert die laufenden Kosten.

Solche Merkmale werden bei ihren endgültigen Entscheidungen den Preisunterschieden in den Augen der Verbraucher gegenübergestellt. Einige dieser physikalischen Unterschiede können jedoch für die funktionale Leistung des Produkts irrelevant sein. Ein Verbraucher weiß oft nichts über die Qualität eines Produkts. Eine objektive Beurteilung eines Produktes erfordert ein erhebliches technisches Wissen.

(iii) Außerdem geht mit dem Verkauf eines Produkts ein "Dienstleistungspaket" einher. Einige Einzelhandelsgeschäfte bieten ihren Kunden Kredite an. Beim Verkauf von langlebigen Gütern wie Autos ist die Schnelligkeit des Kundendienstes wichtig. Möglicherweise besteht die Möglichkeit, ungeeignete Waren wie fertige Kleidungsstücke zurückzugeben oder umzutauschen. Dies sind geplante Unterschiede im Produkt.

(iv) Darüber hinaus ist der Verkauf vieler Waren mit dem Angebot von „Gratisgeschenken“ in verschiedenen Formen verbunden. Beispiele sind Geschenkgutscheine, Wettbewerbe mit attraktiven Preisen (wie im Fall von Waschpulvern wie Surf oder Nirma) und Werbeunterstützung durch gesponserte Programme (z. B. hat Sahara India Ltd. das Cricket-Turnier in Kanada beworben). Dies sind alles kurzfristige Verkaufsförderungsmaßnahmen.

(v) Eine weitere Quelle der Produktdifferenzierung ergibt sich aus den unterschiedlichen Standorten von Käufern im Verhältnis zu Verkäufern, selbst bei identischen Produkten.

Für eine solche lokale Diskriminierung müssen zwei Bedingungen erfüllt sein:

(a) Käufer müssen die Unterschiede zwischen den verschiedenen Lieferquellen in Bezug auf die Liefer- oder Abholkosten entweder in Bezug auf das Geld oder die Zweckmäßigkeit anerkennen.

(b) Käufer müssen die vollen Lieferkosten der von jedem Verkäufer gelieferten Waren bezahlen.

Mit den Worten von Noel Branton: „Die Auswirkung der Produktdifferenzierung auf die Marktstruktur hängt von der Fähigkeit einiger Unternehmen ab, starke Vorteile gegenüber anderen in diesem Bereich zu erzielen. Dies kann auf starke Werbung und andere Formen der Verkaufsförderung zurückzuführen sein. “

Bedeutung der Produktdifferenzierung:

In Bezug auf die Bedeutung der „Produktdifferenzierung“ sind folgende zwei Punkte zu beachten:

(a) Die Produktdifferenzierung wirkt häufig als Hindernis für den Eintritt neuer Unternehmen in die Branche. Es kann auch angemerkt werden, dass Werbung es einem Unternehmen ermöglicht, eine Produktdifferenzierung zu erzielen.

Werbung wirkt also, wie Lipsey betont hat, wie eine leere Barriere. Etablierte Unternehmen haben einen Vorteil. Sie ergeben Produkte, die den Kunden bereits bekannt sind, im Vergleich zu neuen unbekannten Produkten. Neue Unternehmen müssen ihre Preise senken oder die Qualität ihrer Produkte erheblich verbessern, um in eine Branche einzusteigen.

Dies kann zu Verlusten führen. Wenn die Qualität nach dem Preis beurteilt wird, sind die neuen Produkte möglicherweise den etablierten Produkten unterlegen. Alternativ muss ein Neuling möglicherweise hohe Kosten für Verkaufsförderung aufbringen, um zu versuchen, innerhalb der vorherrschenden Preisspanne zu verkaufen.

(b) Profitable Produktvariationen können in verschiedene Richtungen gehen. Ein Hersteller könnte feststellen, dass eine kostspielige Änderung seines Produkts die Nachfrage nach seiner Produktion erhöhen würde. (Eine Tankstelle kann beispielsweise von einem billigen zu einem teureren Standort verlegt werden, der für die Kunden aber auch bequemer ist.) Oder er stellt fest, dass eine Herabstufung seines Produkts seine Kosten stärker senkt als die Nachfrage nach seinem Produkt und würde seine Gewinne erhöhen. Zum Beispiel versuchen viele Hersteller, ihre Gewinne zu maximieren, indem sie ihre Preise senken und Rabatte anbieten (sie bieten keine Gutschrift und wenig Verkaufshilfe).

 

Lassen Sie Ihren Kommentar