Wirtschaftliche Entwicklung und nachhaltige Entwicklung

Nachhaltige Entwicklung kann als die Entwicklung definiert werden, die den Bedürfnissen der gegenwärtigen Generation gerecht wird, ohne die Bedürfnisse der zukünftigen Generationen zu gefährden.

Es ist ein Prozess, bei dem die Entwicklung für die Generation aufrechterhalten werden kann. Sie bietet der zukünftigen Generation die gleiche, wenn nicht sogar mehr Fähigkeit, als die gegenwärtige Generation zu gedeihen.

Wirtschaftliche Entwicklung ist kein Segen für den Menschen. Ohne Zweifel bringt es ein höheres materielles Wohlergehen, indem es einerseits die nationale Produktion von Gütern und Dienstleistungen steigert und andererseits die Umwelt durch Übernutzung und Missbrauch natürlicher Ressourcen stark belastet.

Im Zuge der wirtschaftlichen Entwicklung können die Kosten für Umweltschäden in Form von Entwaldung, Bodendegradation, Bodenerosion, Luft- und Wasserverschmutzung usw. die Vorteile einer höheren Produktion von Waren und Dienstleistungen übersteigen.

Die Folgen von Umweltschäden sind bereits in Form von Treibhauseffekten, schlechtem Wetter, unregelmäßigem Monsun, globaler Erwärmung und saurem Regen usw. aufgetreten. Die grundlegende Frage ist nun, wie wirtschaftliche Entwicklung und kongeniale Umwelt zusammenleben können, damit Entwicklung möglich ist seit Generationen erhalten. Aus diesem Grund ist die „nachhaltige Entwicklung“ in die Diskussion geraten.

Umgebung:

Wörtlich bedeutet Umwelt äußere Bedingungen und Umgebungen, in denen Mensch, Tier und Pflanze leben. Einfach ausgedrückt, bedeutet Umwelt die Umgebung und die äußeren Bedingungen, die das Leben und die Entwicklung eines Gebiets beeinflussen.

Umwelt kann definiert werden als die Summe aller natürlichen Faktoren, die die Überlebens- und Fortpflanzungschancen von Organismen (Pflanzen, Tiere, Menschen) direkt beeinflussen. Die Umweltfaktoren, die das Leben auf der Erde beeinflussen, können grob in abiotische und biotische Bestandteile eingeteilt werden. Die abiotische Komponente umfasst die klimatischen Faktoren in Bezug auf die Luftumgebung. Bodenbeschaffenheit, topografische Faktoren. Zu den biotischen Faktoren zählen lebende Organismen wie Pflanzen, Tiere und Menschen.

Die Natur hat ein feines Gleichgewicht zwischen den verschiedenen Bestandteilen der Umwelt bewahrt, damit Pflanzen, Tiere und Menschen überleben und sich vermehren können. Aber im Laufe der wirtschaftlichen Entwicklung hat sich dieses Gleichgewicht der Natur verteilt, was als Umweltkrise bezeichnet wird.

Bedeutung der nachhaltigen Entwicklung:

Nachhaltige Entwicklung ist die Entwicklung, die weitergehen soll. Normalerweise ist es eine Situation, in der die wirtschaftliche Entwicklung nicht mit der Zeit abnimmt. Nachhaltige Entwicklung ist die Entwicklung, die ewig anhält. Nachhaltige Entwicklung ist ein Prozess, bei dem sich die natürlichen Ressourcen nicht verschlechtern dürfen.

Nachhaltige Entwicklung kann als die Entwicklung definiert werden, die den Bedürfnissen der gegenwärtigen Generation gerecht wird, ohne die Bedürfnisse der zukünftigen Generationen zu gefährden. Es ist ein Prozess, bei dem die Entwicklung für die Generation aufrechterhalten werden kann. Sie bietet der zukünftigen Generation die gleiche, wenn nicht sogar mehr Fähigkeit, als die gegenwärtige Generation zu gedeihen.

Beziehung zwischen Umwelt und nachhaltiger Entwicklung:

(a) Nachhaltige Entwicklung minimiert die Umweltzerstörung. Da die Entwicklung einige Störungen in unserer Umwelt mit sich bringt, muss nachhaltige Entwicklung als Bestreben verstanden werden, die Umweltzerstörung so gering wie möglich zu halten. Es stellt sicher, dass eine so geringe Verschlechterung, wie sie auftritt, in der bestmöglichen und schnellstmöglichen Form ausgeglichen wird.

(b) Umwelt ist eine der Dimensionen der nachhaltigen Entwicklung. Nachhaltige Entwicklung ist eine Entwicklung, die das National- und Pro-Kopf-Einkommen erhöht, indem die Umweltschäden in einem tolerierbaren Rahmen gehalten werden, sodass die künftige Generation in Bezug auf Leistung und Umweltfreundlichkeit den gleichen Nutzen erzielt.

Ziel einer nachhaltigen Entwicklung:

Im Folgenden sind die Hauptziele aufgeführt:

(i) Nachhaltige Verbesserungen:

Die nachhaltige Entwicklung zielt darauf ab, die Lebensqualität aller Menschen nachhaltig zu verbessern.

ii) Steigerung des Wirtschaftswachstums

Die nachhaltige Entwicklung zielt darauf ab, das Wirtschaftswachstum zu steigern, indem die Grundbedürfnisse gedeckt werden, dh der Lebensstandard angehoben wird.

(iii) Beteiligung der Öffentlichkeit:

Die nachhaltige Entwicklung zielt auf die Beteiligung der Öffentlichkeit ab, um die Umwelt sauber zu halten.

iv) Erhaltung der Umweltressourcen

Die nachhaltige Entwicklung zielt auf die Erhaltung der natürlichen und ökologischen Ressourcen zusammen mit der wirtschaftlichen Entwicklung.

 

Lassen Sie Ihren Kommentar