3 Hauptinstrumente der Regierungspolitik

Die folgenden Punkte heben die drei wichtigsten Instrumente hervor, mit denen der Staat die private Wirtschaftstätigkeit beeinflusst. Die Instrumente sind: 1. Steuern 2. Staatsausgaben 3. Regulierung und Kontrolle.

Regierungspolitik: Tool Nr. 1.

Steuern:

Steuern verringern das Einkommen von Einzelpersonen und Unternehmen und damit die privaten Ausgaben (für Kraftfahrzeuge, Fernsehgeräte oder Alkohol). Das Hauptziel der Steuern ist jedoch die Bereitstellung von Mitteln für öffentliche Ausgaben (auf Straßen, Autobahnen, öffentlichen Schulen, Hochschulen, Krankenhäusern oder sogar Parks und Spielplätzen).

Das Steuersystem ist nicht nur ein Instrument zur Erhöhung der Einnahmen, es wird auch dazu verwendet, die Kontrolle über den privaten Sektor auszuüben.

Es wird häufig verwendet, um den Kauf und den Verbrauch bestimmter nützlicher Artikel zu fördern, die leicht besteuert oder überhaupt nicht besteuert werden (z. B. kostengünstiges Wohneigentum für Gruppen mit mittlerem und niedrigem Einkommen), und gleichzeitig den Verbrauch von bestimmten Artikeln, die stark besteuert sind (wie Luxusautos oder Zigaretten), zu entmutigen.

Regierungspolitik: Tool # 2.

Regierungsausgaben:

Die Regierung ist auch ein Hauptabnehmer von Waren und Dienstleistungen, die vom privaten Sektor hergestellt werden. Die staatlichen Ausgaben für Medikamente, Lebensmittel, Autos usw. erhöhen also das Einkommen des Privatsektors.

Gleichzeitig bringen staatliche Transferausgaben (Zahlungen) wie Arbeitslosengeld oder Rente dem Einzelnen Einkommen ein. Solche Zahlungen werden als Sozialleistungen bezeichnet, und aufgrund solcher Zahlungen wird eine moderne Mischwirtschaft auch als Sozialstaat bezeichnet.

Während sich die Staatsausgaben expansiv auswirken (weil sie Arbeitsplätze und Einkommen schaffen), sind die Steuern kontraktiv. Das Nettoergebnis der kombinierten Ausgaben- und Steuerprogramme der Regierung kann expansiv oder kontraktiv sein, abhängig von der Art der Staatsausgaben und der Art der Steuern, die zur Finanzierung solcher Ausgaben verwendet werden.

In der Tat sind einige Steuern (wie die Einkommensteuer) kontraktiver als andere (wie die Vermögensteuer oder die Kapitalertragssteuer).

Die Einnahmen- und Ausgabenprogramme der Regierung werden im Haushaltsplan angekündigt, der ein Instrument der staatlichen Kontrolle darstellt. Neben der Wahrnehmung ihrer Einnahmen- und Ausgabenfunktionen verwendet die Regierung das Budget, um die Kontrolle über den privaten Sektor auszuüben.

Regierungspolitik: Tool # 3.

Regelung und Kontrolle:

Die Regierung ist auch eine Regulierungsbehörde. Eines der Ziele der Regierung ist die Regulierung und Kontrolle des Privatsektors. Eine solche Regulierung und Kontrolle dient einem sehr nützlichen Zweck: Sie weisen die Menschen an, entweder bestimmte wirtschaftliche (und nichtwirtschaftliche) Tätigkeiten auszuführen oder bestimmte andere (solche) Tätigkeiten zu unterlassen.

Zum Beispiel kann die Regierung Vorschriften erlassen, inwieweit Unternehmen verschmutzen dürfen. Ebenso kann die Regierung die Arbeitsbedingungen in landwirtschaftlichen Betrieben und Fabriken regeln. In einigen Ländern gibt es Vorschriften, nach denen Nährwertangaben auf Lebensmittelverpackungen oder in Bezug auf die Sicherheit erforderlich sind.

 

Lassen Sie Ihren Kommentar